Triglav 2.864m - Der "König der Julier"

Der höchste und sagenreichste Berg in den Julischen Alpen

Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Das Gipfelmassiv des Triglav 2.864m

Der Triglav (ital. Monte Tricorno= Dreikopf; früher Terglou) wurde am 26. August 1778 (acht Jahre vor dem Mont Blanc!) durch Lorenz Willonitzer, Wundarzt aus Althammer (Stara Fužina), einem Schüler des berühmten Naturwissenschaftlers und einem der ersten Alpinisten, Balthasar Hacquet (Hacquet's mineralogisch-botanische Lustreise, von dem Berg Terglou in Krain, zu dem Berg Glockner in Tyrol, im Jahr 1779 und 81), erstmals erstiegen. Begleitet wurde Willonitzer vom Gemsjäger Rosizh und den Bergleuten Matthäus Kos und Lucas Koroschez. Der Grat zwischen großem und kleinen Triglav war damals "Zwei Schuh breit und bestand aus zertrümmerten Felsstücken." Später schrieb Willonitzer "Es sey fürchterlich, dort oben in die schaudervolle Tiefe hinabzublicken."

(Reiseerinnerungen an Krain, 1848).

Seit 1895 steht auf dem Gipfel des Triglav der Aljažev stolp (Aljaž-Turm), der bis zu 4 Personen bei Unwetter Schutz bietet, den der bergbegeisterte Pfarrer von Dovje-Mojstrana Jakob Aljaž errichten ließ.

Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Am Gipfel des Triglav um 1900

"Der als Triglavfreund bekannte Pfarrer von Lengenfeld, Herr Aljaz, hat kürzlich einen ganz aus Eisen gebauten runden Aussichtsthurm in der Höhe von 1'90 m. und mit dem Durchmesser von   1'25 m. auf der Spitze des Triglav aufstellen lassen. Es wäre zu wünschen, dass der praktische Erfolg den guten Absichten des Spenders entsprechen wird. Jedenfalls muss aufmerksam gemacht werden, dass der Aufenthalt in dem Thurme bei schlechtem Wetter wegen der bekannten ausserordentlichen Blitzgefährlichkeit des Triglavgipfels im höchsten Grade gefährlich sein kann."

Mittheilungen des DÖAV 1895

Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Titel der wunderbaren Dokumentation über den Triglav auf Servus TV aus dem Jahr 2015
Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Der Triglav mit seiner mächtigen Nordwand auf Servus TV
Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Der Triglav in einer Dokumentation auf 3sat
Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Der Triglav in der 2016 ausgestrahlten dreiteiligen mdr-Biwak Doku "Triglav - der König der Julischen Alpen"
Banner 468x60

Heute führen viele Wege aus allen Himmelsrichtungen auf den Triglav: Vom Vrata-Tal, vom Kot-Tal, vom Krma-Tal, vom Trenta-Tal, vom Wocheiner See (Bohinjsko Jezero) über das Sieben-Seen-Tal und der Weg der Erstbesteiger über die Alm Velo Polje. Am bekanntesten, meistbegangenen und spektakulärsten sind die Anstiege von Norden über das Vrata-Tal: Der Tominšek-Weg, der Prag-Weg und der Bamberg-Weg.

Triglav, Julische Alpen, Tominsek Weg, Klettersteig
Beginn des Tominšek-Weges (Tominškova Pot) auf den Triglav

Der Triglav ist Sloweniens Wahrzeichen und Nationalstolz und ziert auch die Nationalflagge des Landes sowie die 50 Cent Euromünze (mit der Inschrift OJ TRIGLAV MOJ DOM (O Triglav meine Heimat).

Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg

Die Slowenen sind in ihrem Bewußtsein ein Bergvolk und so muß, so heißt es, jeder Slowene einmal in seinem Leben auf dem Gipfel des Triglav stehen, will er ein richtiger Slowene sein.

Obwohl seine Ersteigung hochalpine Erfahrung erfordert, wird der Triglavgipfel jährlich von etwa 20.000 Menschen bestiegen.

Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Massenwanderung auf den Triglav
Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Der Gipfel des Triglav mit Aljažev stolp (Aljaž-Turm)
Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Auf dem Weg zum Gipfel
Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Blick vom Triglav hinunter zum Triglav-Haus auf der Kredarica (Triglavski dom na Kredarici)

"Seine nächste Umgebung gestaltet sich als ein wild pittoreskes Bild. Ueberall leuchtet Kahlheit und Trockenheit hervor. Bis hinab erschaut das Auge nichts, als pflanzenloses Felsgebilde aufgehäuft, voll von Zacken, Brüchen, senkrechten Wänden und wüsten Getrümmer, Thäler über Kreuz und Quere, aber ohne alles Leben, kein Gräschen, kein Quell, nichts, gar nichts, als dürres Gestein und nackter Schnee, welche diese leblosen Wüsten in ewigen Ernst kleiden.

Man steht hier, wie auf der Zinne eines Thurmes, überall von senkrechten Wänden umgeben."
(Reiseerinnerungen an Krain, 1848)

Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Blick vom Kleinen Triglav hinunter zur Kredarica
Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Atemberaubender Tiefblick 1500 Meter die Triglav-Nordwand hinunter ins Vrata-Tal

"Wahr ist es, das: sich von hier bis auf den Gipfel des großen Triglav nur eine schmale, rechts und links durch senkrechte furchtbare Abgründe gebildete Schneide zieht, die eine rauhe Oberfläche und verwittertes, abbröckelndes Gestein darbietet, und den Blick zeitweise in die ungeheuern Tiefen, auf die uralten Schneefelder, den matt emporglänzenden Gletscher am nördlichen Abhange verlockt. "
(Reiseerinnerungen an Krain, 1848)

Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Blick vom kleinen Triglav (Mali Trivlav 2.725 m) auf den Gipfel des Triglav (2.864 m)
Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Triglav 2.865m, vom kleinen Triglav aus um 1900

"Wer den Gipfel des kleinen Triglav glücklich erreichte, der schreite beherzt vorwärts, und er wird sicher dahin gelangen, wo lang vor ihm seine Wünsche angelangt waren."
(Reiseerinnerungen an Krain, 1848)

Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Markus Pernhart (1824 - 1871) - Blick vom kleinen Triglav auf den großen Triglav - damals war der Grat noch wesentlich schmäler, er wurde später künstlich verbreitert
Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Historische Ansichtskarte vom Triglav aus dem Jahr 1904
Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Beeindruckender Blick über die Triglav-Nordwand auf den Gipfel

"Dort ragt er empor hoch über den Seinen -

 Triglav, der Uralte, das heilige Dreihaupt,

 mit weithin leuchtender Zackenkrone,

 der Erste, der Morgens den Purpur trägt,

 der Letzte, der Abends ihn fallen läßt,

 der Urhahn eines Geschlechtes von Giganten..."

 

Anastasius Grün (1806 - 1876), großer krainischer Dichter

Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Luschari, Julius Kugy
Triglav vom Cmir, Kugy - Fünf Jahrhunderte Triglav, 1938
Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Der Triglav vom Jalovec aus gesehen

"Welche Höhe ihm die bedeutendste Stelle im südlichen Kalkzuge, und namentlich in den Julischen Alpen, anweiset, und die, verbunden mit seiner freien Lage, die weite, unendliche Umschau, vielleicht die schönste Fernsicht in der österreichischen Monarchie gewährt."
(Reiseerinnerungen an Krain, 1848)

Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Der Triglav in der Morgensonne Ende Oktober 2013 vom Mangart aus gesehen (am linken Fuße des Gipfelaufbaues das in der Sonne blinkende Blechdach der Kredarica-Hütte)
Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Der Triglav im November 2012 vom Dobratsch aus gesehen
Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Ganz im Hintergrund der alles überragende Triglav vom Wischberg aus gesehen
Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Der Triglav vom Dobratsch aus gesehen bei Sonnenuntergang im November 2011
Julische Alpen, Mangart, Wischberg,Triglav, Montasch, Julius Kugy, Tominsek Prag Weg
Der Triglav im Winter 2013 vom Dobratsch aus gesehen
Banner 468x60
Beste Klettersteigsets, bergfreunde, Mammut, Petzl, LACD, Edelrid
Große Auswahl an Kletterseigsets bei bergfreunde.de