Kraiger Schlösser

Im Tal der verwunschenen Burgen und Schlösser

Um die ehemalige Herzogstadt St. Veit an der Glan liegt ein Kranz aus hoch- und spätmittelalterlichen Burgen: Schloss Dornhof, Burg Nußberg, Schloss Frauenstein, Burg Hoch- und Niederkraig, Burg Freiberg, Burg Taggenbrunn und, in einiger Entfernung auch die berühmte Burg Hochosterwitz. 

Die „Kraiger-Schlösser", wie sie heute noch genannt werden, obwohl ihnen seit Jahrhunderten der Charakter von "Schlössern" abhanden gekommen ist, sind dem

„Zahn der Zeit" unterworfene Ruinen, die im Verhältnis zu ihrem ehrwürdigen Alter noch gut erhalten sind.

Genau genommen handelt es sich mit Ausnahme von Schloss Frauenstein um Burg- und nicht um Schlossbauten.

 

Schöne Wanderung auf mittelalterlichen Spuren durch idyllisch- romantischen Märchenwald

13.01.2018 mit Mirko und Blanka / ca. 10 km / 370 Hm

Schloss Frauenstein - Kärntner Märchenschloss

Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Schloss Frauenstein

Ehemaliges Wasserschloss mit burgähnlichem Charakter

Erste urkundliche Erwähnung im Jahr 1195

Blütezeit zwischen 1499 und 1539

Seit 1910 im Besitz der Familie Wirth - nicht öffentlich zugänglich

Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Schloss Frauenstein, Freiberg
Übersicht über die Kraiger Schlösser aus der Vogelperspektive

Burgruine Freiberg

Erstmals im Jahr 1148 erwähnt.

Die Burg Freiberg zählte einst zu den größten Burgen Kärntens

Schon seit dem 15. Jahrhundert verfallen

Seit 1982 saniert

Im Privatbesitz - nicht öffentlich zugänglich

Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Burgruine Freiberg
Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Der restaurierte Turm der ehemaligen Burg Freiberg und die Burgkapelle
Auf dem freien Feld eröffnen sich erste sagenhafte Blicke auf Hoch- und Niederkraig
Auf dem freien Feld eröffnen sich erste sagenhafte Blicke auf Hoch- und Niederkraig
Seit 120 Jahren nahezu unverändert präsentieren sich die Ruinen Kraiger Schlösser
Seit 120 Jahren nahezu unverändert präsentieren sich die Ruinen Kraiger Schlösser
Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Der Wanderweg Frauenstein-Kraig ist markiert und in größeren Abständen mit Wegweisern versehen
Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Idyllisches kleines Anwesen im mediterranen Stil, teilweise erbaut mit Römersteinen aus der nahe gelegenen römischen Stadt Virunum

Seebichelhof / Kraigersee

Der am idyllisch am Kraiger See gelegene Seebichlhof wurde schon im Mittelalter als Gerichtshof der Kraiger Schlösser erwähnt.

Heute als touristischer Pferdehof geführt.

Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg

Kraig

Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Die alte Ortschaft Kraig, Hauptort der Gemeinde Frauenstein (ca. 570 Einwohner)

Schlossteich

Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg

Aquädukt

Gut erhaltene, ehemalige Wasserleitung zwischen Burg Hoch- und Niederkraig

Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Mitten im Fichtenwald ein ungewöhnlicher Anblick - das gut erhaltene Aquädukt zwischen Hoch- und Niederkraig

Burgruine Niederkraig (Neukraig)

Erbaut zwischen 12. und 13. Jahrhundert

Niederkraig war die aufwendiger ausgebaute Hauptburg - im Gegensatz zur höher gelegenen Burg Hochkraig.

Beide Anlagen sind seit dem 17. Jahrhundert verfallen

Seit 1822 sind die Kraiger Burgen im Besitz der Grafen Goëss

Nicht öffentlich zugänglich.

Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Burgruine Niederkraig mit Johannes-Nepomuk-Kapelle

Zeichnung der Burgen Hoch- und Niederkraig mit dem Aquädukt des berühmten Historikers Valvasor (1641-1693). Schon damals war Hochkraig aufgegeben und verfallen. Das heute noch gut erhaltene Aquädukt ist weit überhöht gezeichnet.

Ganz links die Turmburg.

Burgruine Hochkraig (Altkraig)

Erbaut zwischen 12. und 13. Jahrhundert

Wegen Steinschlag- und Einsturzgefahr betreten der Ruinen verboten

Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
In den Fels geschlagener Hohlweg zur Burg Hochkraig
Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Die einsturzgefährdete Ruine Hochkraig

Turmburg

Erbaut im 11. Jahrhundert

Gilt als eine der ältesten Burgen Kärntens und ist die Wiege der Kraiger Schlösser

Steht auf einer schwindelerregenden, isolierten Felsnadel und war dadurch uneinnehmbar

Wurde zwischen 2010 und 2015 vom Idealisten Franz Gindl ohne öffentliche Mittel vorbildlich restauriert und bewohnbar gemacht

Besichtigung nach telefonischer Absprache mit dem Burgherrn möglich

Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Die in Privatinitiative vorbildlich sanierte Turmburg aus dem 11. Jahrhundert
Die Turmburg gezeichnet vom berühmten Kärntner Landschaftsmaler Markus Pernhart (1824-1871)
Die Turmburg gezeichnet vom berühmten Kärntner Landschaftsmaler Markus Pernhart (1824-1871)
Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Balkon in schwindelerregender Höhe
Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg

Blick von Burg Hochkraig auf Burg Niederkraig

Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg

Schlossteich

Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
2. Schlossteich am Weg zu Schloss Freuenstein

Schloss Frauenstein

Der Kreis schließt sich - wir sind wieder bei unserem Ausgangspunkt - dem Kärntner Märchenschloss - Schloss Frauenstein - angelangt.

Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg

Schlossteich

Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Wanderwege in Frauenstein
Kraiger Schlösser, Schloss Frauenstein, wandern, Weg
Unsere Wegstrecke
Unsere Wegstrecke
Schloss Frauenstein, Freiberg
Übersicht über die Kraiger Schlösser aus der Vogelperspektive

Geschichtliche Quellen: Geschichtsverein für Kärnten und www.frauenstein.gv.at

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor
Kommentare: 0