Resiatal - Val Resia

Im Tal der Scherenschleifer

Rundwanderweg "Ta Lipa Pot" - "Der schöne Weg"

Familienwanderung 12.04.2017

Eilige Touristenströme ziehen auf der Autobahn und der Schnellstraße durch das Kanaltal und das Canal die Ferro hinunter ans Meer. Verlässt man allerdings in Resiutta den Hauptverkehrsstrom und biegt in das Resiatal (Val Resia) landet man in einer anderen Welt. Angenehme Ruhe und Stille, das Zwitschern der Vögel und das Rauschen der „Resia“, des Namensgebenden Flusses beherrschen das Tal.

Resiatal, Val Resia, Wandern, Resiutta, Julische Alpen

Das Resiatal ist nicht nur landschaftlich sondern auch kulturell sehenswert. In dem weltabgeschiedenen Tal hat sich ein uralter slawischer Dialekt erhalten, der nur mehr von ein paar hundert Menschen gesprochen wird.
Neben der Sprache, dem Tanz und den Trachten hat sich auch die eigentümliche, jahrhundertealte Musik der Resianer erhalten, sie besteht aus nur zwei Instrumenten: Der Geige, im resianischen Dialekt „cïtira“, und der Baßgeige, „bünkula“ genannt. Die eintönige, sich immer wieder wiederholende, stampfende Musik erinnert irgendwie an irische Dudelsackklänge versetzt die Tanzenden nahezu in einen Trancezustand. Die Resianer sagen von sich selbst, dass sie tanzend geboren werden und es bis zu ihrem Tod tun.
Auch eine uralte Knoblauchsorte hat sich im Resiatal erhalten, der „Strok“, der seinen intensiven Geschmack und das besondere Aroma der Bodenbeschaffenheit, der seit Jahrhunderten von Generation zu Generation weitergegebenen Anbaumethode und dem besonderem Klima in dem alpinen Talkessel verdankt.
Da es im Resiatal zu wenig Arbeit gab, sind die Männer in den früheren Jahrhunderten als Scherenschleifer, sogenannte „Arrotini“ durch ganz Europa gezogen um ihren Familien zu Hause das Überleben zu sichern.

Resiatal, Val Resia, Scherenschleifer, Arrotini, Resiutta, Wandern

Der von uns begangene „Ta Lipa Pot“ – „Der schöne Weg“ ist ein wirklich schöner Wanderweg durch reizende Naturlandschaft. Wahlweise kann der Rundweg mit 5 km oder 10 km begangen werden.  Wir haben uns auf Grund des aufziehenden Gewitters diesmal für die kürzere Variante entschieden.

Der schön gepflegte Weg führt großteils durch Wald und durch unzählige, meist ausgetrocknete Bachbette. Start und Ziel ist beim Scherenschleiferdenkmal gegenüber der Bar Trattoria All' Arrivo in Stolvizza.

Ideale Familien- und Pensionistenwanderung!

Wanderschuhe- und Ausrüstung unbedingt zu empfehlen!

Beispiel für jahrhundertealte, urtümliche Musik, Tanz und Trachten des Resiatales:

Anfahrt ins Resiatal: Über Tarvis, Autobahnausfahrt Pontebba – weiter auf der Schnellstraße Richtung Udine – in der Ortsmitte von Resiutta links in das Resiatal (Val Resia) einbiegen.

Kleiner Parkplatz beim Scherenschleiferdenkmal in Stolvizza gegenüber Bar Trattoria All´Arrivo, größerer Parkplatz die Straße hinunter nach der Kirche vor dem Scherenschleifermuseum (Museo Dell'Arrotino).

 

BUCHTIPP:

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Kommentar schreiben

Kommentare: 0