Empfehlenswerte Ausrüstung für eine gelungene Bergtour / Tageswanderung in den Julischen Alpen

Was benötige ich für eine Bergtour ?

 

Zu einer gelungenen Bergtour gehören eine sorgfältige Vorbereitung (Tourenplanung, Wetterbericht, richtiges Einschätzen der Kondition) und eine gute Ausrüstung

P a c k l i s t e

Zur Tourenplanung zu Hause und Orientierung unterwegs:

Internet, Wander- und Tourenführer und Wanderkarte

Auch in Zeiten von Handy und GPS unverzichtbar - eine Wanderkarte aus Papier - nicht immer und überall in den Bergen hat man Empfang, auch kann ein Akku einmal leer werden. So ist man dann froh eine gedruckte Wanderkarte dabei zu haben...

 

*= bei amazon ansehen

 

Am Körper:

Die Schuhe sollten passen und angenehm zu tragen sein.

Beispiel für einen guten Berg- Wander- und Klettersteigschuh:  *

Verstellbare - Teleskop-Wanderstöcke*

WERBUNG

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Im Rucksack:

Trinkflasche und Jausenbox:

Unverzichtbar auf jeder Wanderung: Stabile Trinkflasche und Jausenbox

Immer genügend zu Trinken mitnehmen! Am besten Wasser! (Ich habe bei Tagestouren immer mindestens 2 Liter Wasser im Rucksack). Die Julischen Alpen bestehen Großteils aus Kalk-Karstgestein, d.h. das Wasser versickert sehr schnell – so gibt es zwar viel Wasser in den Tälern, aber oft nur wenige oder gar keine Quellen auf den Bergen. *

 

Zur Jause hat jeder seine eigenen Vorlieben. Der eine hat gerne ein Vollkornbrot mit Salami und Käse, der andere lieber eine Banane, der dritte eine Packung Manner Schnitten.... Am besten etwas leichtes, was den Magen nicht belastet.

Jause, Wandern, Bergtour

Geeignet ist Obst wie Bananen und Äpfel - am besten schon zu Hause in handliche Apfelstücke geschnitten - so hat man immer eine mundgerechte Portion zur Hand und muss nicht immer einen ganzen Apfel auf einmal essen...

Auch Gemüse wie Tomaten (am besten die kleinen Cherry- oder Kirschtomaten) und Gurkenstücke eignen sich als leichte Nahrung zwischendurch. Auch hart gekochte Eier lassen sich leicht mitnehmen.

Auch Nüsse und Trockenfrüchte (Studentenfutter) sind sehr gut geeignet. Genauso wie Müsli- und Nussriegel oder Obstschnitten (empfiehlt sich auch als "eiserne Reserve" immer im Rucksack zu haben, falls man merkt, dass die Leistung nachlässt und man einen schnellen "Zuckerschub" braucht).

Für mich hat sich Obstmus in den praktischen Quetschbeuteln, die man bei Billa, Spar, Hofer, Lidl usw. an der Kassa bekommt, bestens bewährt.


Wie gesagt, bei der Jause hat jeder seine eigenen Vorlieben und man findet nach den ersten Touren bald heraus, was einem am besten gut tut und die Leistungsfähigkeit erhält.

 

Magnesium zur Vorbeugung von Wadenkrämpfen und Muskelkater und zur schnelleren Regeneration - empfehlenswert schon am Vortag und während der Tour einzunehmen*

Multifunktionsmesser:

Sollte man immer dabei haben - ein gutes Multifunktionsmesser für alle Fälle. *

Taschen- und Stirnlampe:

In den Julischen Alpen immer empfehlenswert: Taschen- oder Stirmlampe für die vielen Höhlen und Kavernen die es zu entdecken gibt.

Auch im Herbst wenn die Tage kürzer werden und es schnell dunkel wird - und die Tour länger als geplant dauert - unverzichtbar. Auch Ersatzbatterien sind empfehlenswert. *

Sonnenschutz:

Schirmkappe, Sonnenbrille, Sonnencreme

Auf den Bergen kann die Sonne ziemlich stark werden - deshalb unbedingt Sonnenschutz mitnehmen!

Sonnencreme, am besten eine kleine Tube, die nicht ins Gewicht fällt und wenig Platz braucht *

Regenschutz:

Gehört außer bei stabilem Hochdruckwetter immer in den Rucksack. *

Kälteschutz:

Am Berg kann es manchmal auch im Sommer schnell kälter und ungemütlich werden – glücklich wer dann eine leichte Mütze und Handschuhe im Rucksack hat ! *

Für den Notfall:

Man hofft nicht, dass man sie Notfallsachen jemals brauchen wird, aber es ist doch ein gutes Gefühl sie im Rucksack zu haben !

Nicht überall auf den Bergen funktioniert das Handy, es gibt immer wieder Bereiche in denen es keinen Handy-Empfang gibt. Deshalb empfehle ich eine Signalpfeife mitzuführen um im Notfall auf sich aufmerksam machen zu können. *

Rettungsdecke *

Erste Hilfe - Set *

Blasen-Pflaster*

Reibstellen an den Füßen können während der Wanderung zu einer schmerzhaften Qual werden. Blasenpflaster sorgen für sofortige Druck- und Schmerzlinderung.

 

Powerbank Ladegerät, Externer Ersatzakku für Handy:

Praktisch: Wenn beim  Handy der Akku leer wird hat man immer einen Reservetank dabei! *

Speicherkarte für Kamera:

 

Zusätzlich:

- Taschentücher

- T-Shirt zum wechseln

- leichte Jacke / Windjacke

- Reisepass / Ausweis

- Bargeld

- persönliche Medikamente

- Plastiksack um Abfälle usw. einzupacken

 

Für Klettersteige zusätzlich:

Auf Klettersteigen unverzichtbar: Klettersteighelm, Klettersteigset und Handschuhe.

Ein Klettersteigset besteht aus Helm, Hüftgurt und dem eigentlichen Klettersteigset mit Fangstoßdämpfer und 2 Klettersteigkarabinern.

Beispiel für ein modernes Klettersteigset:

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Klettersteighandschuhe schützen die Haut am rauhen Fels und vor Verletzungen durch beschädigte Drahtseile *

Klettersteiggehen - Ausrüstung, Technik, Sicherheit - Alpine Lehrschrift *

Das kleine Büchlein ist ein Standardwerk über Ausrüstung, Technik und Sicherheit vom weltweit anerkannten Experten Pit Schubert, es vermittelt ein gutes Grundlagenwissen mit vielen Tipps

Zur Vor- und Nachbehandlung der Muskulatur zu Hause:

Wärmender Pferdebalsam zum Aufwärmen der Muskulatur vor der Tour*
Pferdesalbe, Muskelkater, Wandern